FAQ

1. Wann empfiehlt sich eine solche Untersuchung?
■        Bei Frauen, die die Wechseljahre hinter sich haben.
■        Bei Frauen ab dem 65. Altersjahr.
■        Bei Frauen, die die Wechseljahre hinter sich und kürzlich einen Knochenbruch erlitten haben.
■        Bei Frauen, die eine Hormonersatztheraphie machen.
■        Bei Männern, die zu stärkerer Abnahme der Knochenmasse neigen (Tabakabhängigkeit).
■        Personen, die eine spontane Wirbelkörperfraktur haben.
■        Bei Personen, die ein niedriges Körpergewicht haben oder an Anorexie leiden.
2. Wie läuft die Untersuchung ab?

Nachdem Sie in einer Kabine ein Hemd angezogen haben, dass Ihnen für die Untersuchung zur Verfügung gestellt wird, bittet sie der/die Fachmann/frau für medizinisch-technische Radiologie, sich auf eine Untersuchungsliege zu legen. Mittels eines Gelenkarmes analysiert der Apparat gewisse Körperstellen (Lendenwirbel, Oberschenkelhals, Handgelenk oder den ganzen Körper).

 

3. Wie lange dauert die Untersuchung?

Je nachdem welcher Körperteil untersucht wird, beträgt die Dauer der Untersuchung 15-20 Minuten.

4. Ist die Untersuchung schmerzhaft ?

Nein, die Densitometrie ist absolut schmerzlos und bringt keine Nebenwirkungen mit sich.

5. Bedarf die Untersuchung einer Vorbereitung ?

Nein, es ist keine Vorbereitung notwendig.

6. Wann erfahre ich das Resultat ?

Der Radiologe wird Ihrem Arzt binnen kürzester Frist einen Bericht zustellen.

7. Was ist Osteoporose ?

Die Krankheit Osteoporose (Osteopenie) charakterisiert sich durch eine Verringerung und eine Schwächung der Knochenmasse (Knochenschwund).

Sie tritt häufig bei Frauen auf, welche die Wechseljahre hinter sich haben, da die Knochenmasse mit dem Alter abnimmt und aufgrund eines Mangels an weiblichen Hormonen. Bis zum Auftreten von Knochenbrüchen (Osteoporose) bleibt sie oft unerkannt. Vorsorgende Untersuchungen ermöglichen die Einleitung therapeutischer Massnahmen und die schnellstmögliche Behandlung der Krankheit.

 

Wir bieten schnellen Zugang zu Untersuchungen in der Region Freiburg, Genf und Wallis..

Was geschieht bei einer MRT-Untersuchung?


Alle Antworten auf ihre Fragen.