FAQ

1. Ist eine MRT gefährlich ?

Die Magnetresonanztomographie (MRT) ist eine schmerzfreie Untersuchung und es sind keine damit verbundenen Risiken oder Nebenwirkungen bekannt. Sie sollte allerdings bei schwangeren Frauen vermieden werden.

Bitte informieren Sie das entsprechende Institut für Radiologie, wenn Sie schwanger sind oder die Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht.

2. Ist eine MRT schmerzhaft ?

Nein, die Magnetresonanztomographie ist keinesfalls schmerzhaft.

3. Gibt es Kontraindikationen ?

Wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder das Personal von Euromedic, wenn sie eine der folgenden Fragen bejahen können. :

■        Tragen Sie einen Herzschrittmacher? (In diesem Fall ist eine MRT unmöglich)
■        Haben Sie einen Herzklappenersatz ?
■        Sind Sie schwanger oder besteht die Möglichkeit einer Schwangerschaft ?
■        Wurden Sie aufgrund eines zerebralen Aneurysmas operiert?
■        Tragen Sie ein Cochlea-Implantat ?
■        Haben Sie Metallsplitter in den Augen ?
■        Andere metallische Implantate?
4. Bedarf die Untersuchung einer Vorbereitung ?

Grundsätzlich braucht die Untersuchung keine Vorbereitung, es sein denn Ihr Arzt oder Institut für Radiologie sehen etwas anderes vor.

 

5. Wie lange dauert die Untersuchung ?

Dies hängt von der individuellen Untersuchung ab. In der Regel muss mit einer Dauer von 30-60 Minuten gerechnet werden. .

 

6. Was passiert während der Untersuchung ?

Sie werden darum gebeten, sich so wenig wie möglich zu bewegen. Für den Fall, dass Sie sich nicht wohl fühlen und das Personal kontaktieren wollen, wird Ihnen eine Klingel gegeben.

Während der Untersuchung macht der Apparat Geräusche von unterschiedlicher Höhe und Intensität. Dies ist vollkommen normal, da die Geräusche von dem Arbeiten des Apparats selbst herrühren. Um diese Unannehmlichkeit so gering wie möglich zu halten, wird Ihnen ein Hörschutz oder Kopfhörer, mit dem Sie Musik hören können, angeboten.

7. Wann erfahre ich das Resultat?

Dies nimmt eine gewisse Zeit in Anspruch (ca. 7 Tage). Die MRT-Untersuchungen sind komplex und bedürfen einer genauen Analyse des Radiologen.

Binnen kürzester Frist wird Ihrem Arzt ein Bericht zugesendet.

8. Was geschieht, wenn ich unter Klaustrophobie leide ?
Gewisse Institute von Euromedic verfügen über ein sogenanntes "offenes" MRT. Denken Sie daran, sich bei dem Institut zu informieren, in dem Ihre Untersuchung vorgenommen werden soll.

Andernfalls gibt es immer auch die Möglichkeit, Ihnen ein Medikament zu verschreiben, welches die durch die Klaustrophobie ausgelöste Angst verhindert. Vergessen Sie nicht in diesem Fall das Institut für Radiologie schon bei der Terminvereinbarung zu informieren, da Ihnen dementsprechend etwas mehr Zeit eingeräumt wird. Ferner werden Sie darum gebeten in Begleitung zu kommen, da Ihnen aus Sicherheitsgründen verboten wird, im Anschluss an diese Medikation Auto zu fahren.

9. . Sind Nebenwirkungen bekannt ?

Grundsätzlich zieht das MRT keine Nebenwirkungen nach sich. In sehr seltenen Fällen wurde eine allergische Reaktion beobachtet, die durch die Injektion des Gadoliniums hervorgerufen wurden.

Wir bieten schnellen Zugang zu Untersuchungen in der Region Freiburg, Genf und Wallis..

Was geschieht bei einer MRT-Untersuchung?


Alle Antworten auf ihre Fragen.