FAQ

1. Gibt es Kontraindikationen?

Ja, die Schwangerschaft ist eine absolute Kontraindikation.

2. Worte wie Nuklear Medizin und radioaktive Isotope machen mir Angst, ist eine Szintigraphie gefährlich?

Radioaktivität ist natürlicherweise in unserer Umwelt vorhanden: Jeden Tag erfahren wir Bestrahlung durch Sonnen- oder kosmische Strahlen oder durch die Erde selbst. Es stimmt, dass wir für die Untersuchung ein radioaktives Isotop injizieren, allerdings ist die Dosis sehr gering und es ist nicht lange im Körper.

3. Wie lange dauert die Untersuchung?

Dies hängt davon ab, welche Art von Szintigraphie durchgeführt werden soll. Meistens vollzieht sich die Untersuchung in zwei Schritten. Begonnen wird mit der Injektion des Präparates und einige Stunden später werden die Bilder mittels einer Gamma-Kamera aufgenommen. Diese Zeit ist notwendig, damit sich die injizierte Lösung im Gewebe festsetzen kann.

4. Ist die Untersuchung schmerzhaft?

Nein, es handelt sich um eine vollkommen schmerzlose Untersuchung.

5. Bedarf die Untersuchung einer Vorbereitung?

Gewisse Untersuchungen benötigen eine kleine Vorbereitung, im gegebenen Fall werden Sie darüber informiert.

Wir bieten schnellen Zugang zu Untersuchungen in der Region Freiburg, Genf und Wallis..

Was geschieht bei einer MRT-Untersuchung?


Alle Antworten auf ihre Fragen.