Myokardszintigraphie

Myokardszintigraphie

 

Das Ziel der Untersuchung ist die Beurteilung der Blutzirkulation (Perfusion) im Herzmuskel.

 

undefined

 

Wie läuft die Untersuchung ab ? 

Die Untersuchung besteht aus zwei Teilen.

Der erste Teil nennt sich Belastungsszintigraphie.
Als erstes werden wir bei Ihnen ein Elektrokardiogramm (EKG) in Ruhe anfertigen, bei dem sie bequem auf dem Untersuchungstisch ruhen.

Nach dem Ruhe EKG werden Sie sich auf einem spezielle Trainingsfahrrad (Ergometriefahrrad) nach Ihren Kräften anstrengen. Unter dieser Belastung werden wir später dann die Bilddaten aufnehmen. Falls Sie sich aus irgendwelchen Gründen nicht anstrengen dürfen, werden wir Ihnen ein Medikament verabreichen, welches die Herzkranzgefässe erweitert und so eine Belastung simuliert. Während der gesamten Anstrengung werden Sie mit EKG überwacht.

Am Ende der Belastungsphase werden wir Ihnen ein geeignetes Isotop (Thallium) in eine Armvene injizieren. Dies ist notwendig, um die Messung überhaupt durchzuführen. Die Substanz hat keine unangenehmen Nebenwirkungen.

Darauf werden wir Sie unter die Kamera platzieren um die Bilddaten für die Belastungsszintigraphie zu sammeln.


Der erste Teil dauert etwa 25 Minuten, davon 10 Minuten auf dem Fahrrad und 15 Minuten unter der Kamera.


Nach Abschluss dieses Teils dürfen Sie in unserem Ruhezimmer entspannen. Die Wartezeit bis zum zweiten Teil der Untersuchung beträgt 4 Stunden. In dieser Zeit dürfen Sie essen und trinken, jedoch aber nur bis 2 Stunden vor Beginn des zweiten Teils der Untersuchung.


Nach Ihrer Rückkehr zum zweiten Teil fertigen wir wiederum Bilder unter der Kamera an. Das Resultat ist jenes der sogenannten Redistributionsphase, das heisst der Blutzirkulation des Herzmuskels in Ruhe.

Der Vergleich der Bilder aus den beiden Untersuchungsphasen gibt uns die Möglichkeit, die Durchblutungssituation genau zu beurteilen. 
 
Vorbereitung

 

Sie müssen 2 Stunden vor Untersuchung nüchtern bleiben (vor allem kein Kaffeegenuss! ), ausser Sie sind Diabetiker.

Wenn möglich setzen Sie die Medikamente für Ihr Herz kurzzeitig ab (Ihr Arzt wird Sie darüber genau aufklären).

 

Wie lange dauert es ?

Etwa 30 Minuten für die Belastungsphase.

Etwa 15 bis 30 Minuten für die Ruhephase, welche 4 Stunden nach der Isotopeninjektion erfolgt.

Wir bieten schnellen Zugang zu Untersuchungen in der Region Freiburg, Genf und Wallis..

Was geschieht bei einer MRT-Untersuchung?


Alle Antworten auf ihre Fragen.