Myelographie

Myelographie

 

Was ist eine Myelographie ?

Die Myelographie ist eine Untersuchung, welche den Duralsack und die Rückenmarkstrukturen zeigt. Der Duralsack befindet sich im Rückenmarkskanal, welcher durch die Wirbelsäule gebildet wird. Die darin liegenden Strukturen enthalten das Rückenmark selbst und die daraus entspringenden Nervenwurzeln. Ohne Kontrastmittel ist der Inhalt des Rückenmarkkanals nicht sichtbar.
Der Duralsack kann komprimiert werden, sei es durch einen Bandscheibenvorfall oder durch eine knöchern bedingte Enge des Kanals, wie sie bei der Arthrose der Wirbelgelenke entstehen kann.

Die Untersuchung wird häufig durch eine Computertomographie ergänzt.

 

Wie läuft die Untersuchung ab ?

Um die Rückenmarkstrukturen zu sehen, ist eine Injektion von Kontrastmittel in den Duralsack notwendig. Diese wird durch den Radiologen vorgenommen, welcher das Kontrastmittel mit einer dünnen Nadel zwischen zwei Wirbeln in den Duralsack einbringt.

Dazu werden Sie liegend in Seitenlage platziert. Damit die Injektion leicht gelingt müssen Sie dabei den Rücken möglichst rund machen.

Als erstes wird eine Lokalanästhesie die Einstichstelle unempfindlich machen. Die anschliessende Punktion, welche Sie nicht mehr spüren, erlaubt, das Kontrastmittel in den Duralsack zu injizieren.

Anschliessend werden in verschiedenen Körperpositionen Radiographien angefertigt.

Falls Ihr Arzt bei uns eine Myelo-CT angefordert hat, wird ein Teil der Wirbelsäule anschliessend noch mittels Computertomographie untersucht.

Die Untersuchung kann wohl etwas unangenehm sein. Nach der Lokalanästhesie werden Sie jedoch keine Schmerzen verspüren.


Bitte bringen Sie immer alle früheren Röntgenuntersuchungen mit, welche Ihnen Ihr Arzt aushändigt oder welche Sie zu Hause haben: Wir brauchen sie häufig, um eine Untersuchung optimal beurteilen zu können. 
 
Wie lange dauert es ?

Die Myelographie dauert etwa 20 Minuten.

Eine mögliche nachfolgende Computertomographie braucht noch etwa gleich viel Zeit.

ABER...nach der Untersuchung werden Sie bei uns noch zwei Stunden flach liegen müssen und, nach Ihrer Rückkehr nach Hause weiter den ganzen Tag. Das flache Liegen ist wichtig, um starken Kopfschmerzen vorzubeugen, die beim zu frühen Aufstehen entstehen können.
Deshalb müssen Sie den ganzen Tag für die Untersuchung freihalten...
 
Vorbereitung

Keine

Bitte informieren Sie uns, wenn:

Sie schwanger sind. In diesem Fall wird die Untersuchung nur bei unbedingter Notwendigkeit durchgeführt.
Sie bekannte Allergien haben. In diesem Fall können wir vor der Untersuchung durch eine Medikamentengabe eine allfällige allergische Reaktion auf das Kontrastmittel unterdrücken.

Wir bieten schnellen Zugang zu Untersuchungen in der Region Freiburg, Genf und Wallis..

Was geschieht bei einer MRT-Untersuchung?


Alle Antworten auf ihre Fragen.